VerAn

Verfahrens- und Anlagentechnik


Home Nach oben

 

                               

Aerosolmonitoren

typgeprüfte AM-5-V1/V2(DP, KV) für die Ab- und Fortluftüberwachung
betriebsbewährte AM-8-V2KV(a, b, g) für die Ab- und Fortluftüberwachung
Sonderlösungen
Festinstallation, mobiler Einsatz

Unsere Aerosolmonitoren liefern wir, abhängig von der eingesetzten Elektronik und dem Detektor, als typgeprüfte oder betriebsbewährte Meßgeräte. Die verfahrenstechnische Ausstattung und handwerkliche Ausführung ist bei beiden Produktlinien gleich,Replica Watches denn bei der Qualität können und wollen wir keine Abstriche zulassen.

Die Detektoren schauen auf die bestaubte Filteroberfläche, ein Plus bei der ß-Überwachung, ein Muß bei der Detektierung von a-Strahlern.

Die elektrischen Komponenten und die Auswerteelektronik sitzen in einem dreiteiligen Schwenkkasten (andere Ausstattung auf Kundenwunsch möglich). Die Alarme (Sammelalarm der Verfahrenstechnik, Aktivitätsalarme gemäß Konfigurierung) können über potentialfreie Wechsler abgerufen werden.

Die garantiert dichten Filter sitzen in Bleiabschirmungen von 2 bzw. 5 cm Wandstärke. Zum Wechseln werden die Filter mit einer speziellen Zange aus der Bleiabschirmung geholt:

 

Typgeprüfter Aerosolmonitor AM-5-V1/V2(KV, DP, +FE)

AM-5-V2KV

Der typgeprüfte Aerosolmonitor AM-5 ist mit dem Plastikszintillationsdetektor SB 40 und dem digitalen Filterkanal DFK 251 von MGP Instruments GmbH ausgerüstet. Durch die o. e. Detektoranordnung ist die Zählausbeute auch für Cs-137 und Co-60 so gut, daß Nachweisgrenzen unter 2 (Bq/m³)*h erreicht werden. Die Zahl der Analogausgänge und der Schnittstellen wird den Kundenbedürfnissen angepaßt. Die Bleiabschirmung ist mit 2 oder 5 cm Wandstärke lieferbar.

Der Filter des AM-5 hat einen Durchmesser von 50 mm, wovon 40 mm durchströmt werden. Durch die Aufrüstung mit einem Gleichstromzähler wird der Monitor auch zum Aerosolbilanzierungssammler und, wird die Filterpatrone des AJS-5 nachgeschaltet, auch zum Jodbilanzierungssammler.

 

Betriebsbewährter Aerosolmonitor AM-8-V2(KV, DP, +FE)

AM-8-V2KVab

Der betriebsbewährte Aerosolmonitor AM-8 ist mit dem Plastikszintillationsdetektor  BAI 9300 (A/B oder B) und der Auswerteelektronik LB 5310 (auch Gracon möglich) von Berthold Technologies GmbH ausgerüstet. Bei Wahl des a/b-empfindlichen ZnS-Szintillators wird in Verbindung mit der a-b-Pseudokoinzidenzkarte eine Unterdrückung des Radon-Hintergrundes realisiert. Muß mit einem hohen g-Hintergrund gerechnet werden, ist durch Anschluß der ODL-Sonde LB 6500 A eine aktive Hintergrundskompensation möglich. 

Durch die o. e. Detektoranordnung ist die Zählausbeute auch für Cs-137 und Co-60 so gut, daß Nachweisgrenzen unter 2 (Bq/m³)*h erreicht werden. 

Der LB 5310 verfügt über zwei Analogausgänge, ein dritter für die Filterbeladung könnte geliefert werden.  Darüber  hinaus können alle Daten über die zwei seriellen Schnittstellen abgerufen werden. Sind weitere Schnittstellen nötig, kann auch die betriebsbewährte Auswerteelektronik Gracon von Berthold Technologies GmbH anstelle des LB 5310 eingesetzt werden.

Die Bleiabschirmung wird mit  5 cm Wandstärke geliefert. Der Filter des AM-8 hat einen Durchmesser von 60 mm, wovon 50 mm durchströmt werden. Durch die Aufrüstung mit einem Gleichstromzähler wird der Monitor auch zum Aerosolbilanzierungssammler und, wird die Filterpatrone des AJS-5 nachgeschaltet, auch zum Jodbilanzierungssammler.